Kommen wir also zur ersten tatsächlichen Lernmethode: Der Geschichten-Technik. Diese basieren auf Assoziationen und der Umwandlung von Daten in Bilder – zumindest meistens. Bei dieser Beginner-Technik machst du daher nichts anderes, als die zu lernenden Infos in eine Geschichte umzuwandeln, um schneller auswendig lernen zu können. Ein Beispiel von mir gibt es am Ende. Klingt easy? Ist es auch!

Schneller auswendig lernen durch Bilder

Zuerst schnappst du dir einen Inhalt, den du schneller auswendig lernen möchtest und bringst die einzelnen Elemente in eine Reihenfolge (sofern sie nicht schon eine haben). Zum Beispiel könntest du alle US-Bundesstaaten nach Einwohnerzahl oder Größe ordnen. Nimm dabei besser nicht die alphabetische Reihenfolge, denn damit geht dir eine “Gratis”-Information verloren. Wär doch schade. Es gibt ja genug Ideen für Listen im Internet.

Als nächstes findest du zu allen Elementen (in unserem Beispiel zu den Bundesstaaten) eine Assoziation. Anfangs mag es vielleicht so wirken, als würdest du es schneller auswendig lernen, wenn du dir keine Merkbilder und Geschichten ausdenken musst. Doch das täuscht, denn die Geschichte bleibt viel besser im Gedächtnis und kann außerdem Spaß machen!

Merkbilder finden

Zu den Bildern: Zu Kalifornien, dem Bundesstaat mit den meisten Einwohnern, könntest du einen Kalifen nehmen, aber auch Figuren aus “Two and a half men” verwenden, oder auch Arnold Schwarzenegger. Wichtig ist nur, dass das Bild stellvertretend für Kalifornien in deinem Kopf steht, wenn du es schneller auswendig lernen möchtest.

Wenn du z.B. einen Verwandten in Kalifornien hast oder mal dort gewesen bist, dann nimm Bilder aus diesem Bereich, da sie eine sehr starke Verbindung dazu haben. Ich kann dir leider nicht sagen, welches Bild dich am meisten an Kalifornien erinnert, sondern nur Vorschläge machen. Bedenke jedoch, dass du schneller auswendig lernen kannst, wenn du konkrete Bilder verwendest. Es sollte, also kein einfaches Wort oder eine abstrakte Information sein.

Merkbilder finden und nutzen

Das machst du jetzt mit allen Bundesstaaten (oder soweit du eben willst) und verknüpfst sie dann zu einer möglichst lustigen, vielleicht sogar absurden Geschichte – damit hast du die perfekte Voraussetzung, um sie schneller auswendig lernen zu können. Wenn du einen Auslöser an den Anfang stellst, also ein Bild, das für die Überkategorie US-Bundesstaaten steht, dann kommst du später leichter wieder zu diesem Anfang. Die Flagge oder das Weiße Haus wären zum Beispiel eine Möglichkeit. Von diesem Auslöser bildest du nun die Geschichte, wobei du so wenige Elemente wie möglich verwendest. Möglichst jeder Teil der Geschichte sollte eine Information enthalten, damit du dich später nicht fragen musst, ob das Element eine Bedeutung hat oder nicht.

Erlebe deine Geschichte

Desto mehr du die Geschichte “miterlebst” desto besser bleibt sie hängen. Am besten verwendest du alle Sinne bei der Vorstellung der Geschichte, mit etwas Emotion dazu gemischt – sowie möglicherweise unangebrachten oder sexuellen Inhalten – wirst du dir die Geschichte auf jeden Fall merken. Realistisch muss da auch gar nichts sein, solange du es dir gut merkst. Da musst du am Anfang vielleicht ein bisschen herumprobieren. Wenn du fertig bist, gehst du die Story am besten nochmal durch und schaust, was hängengeblieben ist. Meistens bleiben über 80% hängen. Sollte das nicht der Fall sein, kannst du die Bilder nochmal überarbeiten oder halt etwas üben.

Viele haben mir bereits erzählt, dass sie Probleme haben die Bilder zu erstellen und zu verknüpfen, daher folgender Tipp: Das erste konkrete Bild (am besten eine Person, ein Tier, ein Ding, ein Gebäude, eine Pflanze usw.), das dir in den Sinn kommt, ist meistens auch die beste Assoziation. Sollte das Bild dennoch nicht funktionieren, merkst du es eh bei der Wiederholung der Geschichte. Dann muss es halt ausgetauscht werden.

Aber probier es doch einfach selbst mal aus und versuche die österreichischen Bundeskanzler mit der Geschichten-Technik abzuspeichern. Du wirst überrascht sein, wie einfach schneller auswendig lernen sein kann!

Österreichischen Bundeskanzler lernen (Zweite Republik)

Thema: Die österreichischen Bundeskanzler (chronologisch)

Auslöser: Das Bundeskanzleramt

Ein Läufer rennt aus dem Bundeskanzleramt. Plötzlich greifen ihn Vögel an. Zum Glück kommt Stefan Raab daher und rettet ihn. Sie gehen zusammen zu einem indischen Restaurant an einem Bach, das Goa-Bach. Dort sitzt Santa Claus. Er hat sich einen großen Kreis auf den Bauch gemalt. Die beiden gehen wieder, weil er nur sinnlos schwatzt. Aus Ärger darüber reißt Santa seinen Bart in Fransen. Dadurch ändert sich das Klima und es schneit. Santa ist erfreut und fängt alle Flocken mit einer Schüssel. Doch als er zum Bach kommt steht dort ein Fährmann. Santa geht zum Mast in der Mitte des Boots und lehnt sich daran. Doch dieser ist zu kurz und so fällt er um.

  • Läufer (Renner)
  • Vögel (Figl)
  • Stefan Raab (Raab)
  • Goa Bach (Gorbach)
  • Santa Claus (Klaus)
  • Kreis (Kreisky)
  • Sinnlos schwatzt (Sinowatz)
  • Fransen (Vranitzky)
  • Klima (Klima)
  • Schüssel (Schüssel)
  • Fährmann (Faymann)
  • Mitte lehnt (Mitterlehner)
  • Kurz (Kurz)

Zusammenfassung

Um eine Reihenfolge von z.B. US-Bundesstaaten nach Größe schneller auswendig lernen zu können, wandelst du die einzelnen Elemente in Bilder um – also einen Kalifen, Arnold Schwarzenegger oder Charlie Sheen für Kalifornien. Dann startest du deine Geschichte mit einem Bild, das den Überbegriff darstellt (US-Flagge oder Weißes Haus in diesem Fall). Nun werden die einzelnen Elemente anhand ihrer assoziativen Bilder zu einer Geschichte zusammengefügt, wobei immer ein Zusammenhang zwischen den Elementen erzählt werden sollte. Je weniger unnötige Information du verwendest, desto besser.

Du möchtest eine Geschichte teilen oder hast Fragen zum Aufbau? Dann schreib ins Forum!

Beitrag bewerten

Bitte gib uns ein Feedback auf diesen Beitrag, damit wird die Inhalte besser für dich anpassen können!

Was ergibt 7+4?

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here