Auch mit Internet, Fernsehen und Computerspielen ist vielen Menschen oft langweilig. Gibt es trotz der Dauerbespaßung etwa zu wenig zu tun? Nein, das ganz bestimmt nicht! Dennoch kenne ich das Gefühl von früher – mir war auch sehr oft fad. Heute kenne ich dieses Gefühl nicht mehr wirklich, im Gegenteil: Am liebsten wäre mir ein Tag mit 48 Stunden oder mehr. Aber wie hat dieser Wandel funktioniert? Ich sag’s dir, mit meinen Tipps gegen Langeweile! Vielleicht klingen sie zu einfach, aber mittlerweile weiß ich, dass die einfachsten Dinge die besten sind. Das Problem ist nur meistens, dass gerade die einfachen Dinge niemand wirklich mehr versucht.

Kurzbeschreibung

Mit den Tipps gegen Langeweile hast du eine Palette an Tools, die dir helfen freie Zeit wieder für dich zu nutzen. Dafür akzeptiere diese erst einmal als positiv – sei dankbar dafür. Zeit tot schlagen? Das ist vorbei! Mit Meditation kannst du die leere Zeit sogar als Training für deinen Geist und deine Wahrnehmung verwenden.

Mit Reflexion und einer Analyse deiner Situation kannst du Ziele und Wege finden, die dich wieder motivieren aktiv zu werden. Hier hilft dir die 3-2-1-Technik. Deine Aktivität solltest du dann langfristig festigen, indem du dein Umfeld dahingehend änderst. Das bedeutet nicht Freund loswerden, sondern neue Kontakte und Eindrücke gewinnen. Außerdem ist es sinnvoll das Interesse zu vertiefen, indem du es lebst (mit Gruppen, Blogeinträgen, YouTube-Videos usw.). Glaube nur nicht, dass etwas unmöglich ist.

Dein Problem

Du weißt nichts mit deiner Zeit anzufangen? Oft hast du zu gar nichts Bock? Social Media, Computerspiele usw. schlagen zwar Zeit tot, aber am Ende des Tages fühlst du dich unproduktiv, als hättest du deine Zeit verschwendet. Freizeit ist für dich teilweise eine Belastung? Vermutlich fehlt dir ein Ziel oder eine Aktivität, die dich motiviert.

Deine Lösung

Mit diesen Tipps gegen Langeweile schlägst du bald nicht mehr einfach nur die Zeit tot, sondern nutzt sie richtig! Damit hast du eine langfristige Lösung für deine Langeweile. Damit du wieder motiviert in den Tag starten kannst! Du wirst neue Ziele und Aktivitäten für dich finden, die dir Spaß machen! Und damit das alles auch funktioniert, lernst du Techniken, wie man den ersten Schritt macht.

Die Tools

Die Tipps gegen Langeweile sollen keine kurzfristigen Lösungen sein. Natürlich könnte ich dir sagen: “Probier’s mal mit Angry Birds!” Dadurch bist du vielleicht ein paar Stunden unterhalten, aber es würde sich insgesamt nichts ändern.

Daher lass uns das Thema Langeweile von einer anderen Seite aus betrachten: Der Zeit. Diese ist nämlich nicht dein Feind, wie viele glauben. Du musst sie nicht tot schlagen. Ganz im Gegenteil, sie ist die wichtigste Währung der Welt – heute mehr denn je. Im Internet, wie auch beim Fernsehen und bei Computerspiele geht es vorwiegend darum.

Daher praktizieren viele produktive Menschen, wie Tim Ferriss, auch selektive Ignoranz. Soll bedeuten, sie entscheiden bewusst, für was sie Zeit aufwänden wollen und wofür nicht (dabei fallen die gängigsten Zeit-Killer weg). Das ist unser Ziel. Und der Weg dahin ist es ebenfalls!

Langeweile ist eine Entscheidung

Langeweile soll eine Entscheidung sein? Vermutlich war dein erster Impuls zu sagen: “Nope, die kommt einfach”. Sie kommt dann, wenn du nichts zu tun hast. Die Frage, die sich nun allerdings stellt ist, warum diese leere Zeit so belastend sein kann. Immerhin streben wir unser ganzes Leben doch eben danach – nach Freizeit.

Alles, wo gegen du dich wehrst, macht es dir schwer das Hier und Jetzt zu genießen. Soll bedeuten, dass du statt gegen die freie Zeit anzukämpfen, diese genauso genießen kannst. Du musst sie nur akzeptieren. Diese Akzeptanz kannst du wunderbar mit Dankbarkeit herbeiführen. Warum nicht einfach mal radikal dankbar sein für die Dinge, die dich eigentlich stören? Vielleicht sind sie gar nicht so schlimm!

Dankbarkeit - Tipps gegen Langeweile

Mit Meditation kannst du sogar noch tiefer in die Akzeptanz der freien Zeit eintauchen und ganz bewusst nichts tun – es ist unglaublich, wie gut das tut und wie viel es bewirkt. Du lernst nicht nur dich selbst viel besser kennen, sondern auch den Moment zu genießen, wie er auch aussehen mag. Damit ist Dankbarkeit bzw. Meditation einer der besten Tipps gegen Langeweile.

Finde neue Wege

Einer der häufigsten Gründe für Langeweile ist, dass Menschen kein Ziel im Leben haben. Nichts, um morgens das Bett zu verlassen. Dabei gibt es so viel zu tun. Daher ist es bei Langeweile sinnvoll in sich zu gehen und zu reflektieren: Warum ist mir langweilig? Was fehlt mir? Was brauche ich, damit mir nicht mehr langweilig ist?

Um deine Laune zu heben kannst du es auch mal mit Facial-Feedback und Powerposen probieren. Diese sind auch eine Art des BioHacking und können zur Verbesserung der Stimmung und Motivation verwendet werden. Dann musst du nur noch loslegen.

Natürlich haben wir alle unterschiedliche Interessen. Du musst dir dieser also erst bewusst werden oder neue finden. Dafür ist es natürlich am besten du probierst einfach mal etwas aus, das dich aus irgendeinem Grund interessiert hat. Genauso kannst du ein längst vergessenes Hobby neu beleben. Du musst nur aktiv werden, sonst bringen alle Tipps gegen Langeweile nichts.

Neues probieren - Tipps gegen Langeweile

Eine der einfachsten Methoden, um aktiv zu werden, ist die 3-2-1-Technik. Und genau diese wirst du heute noch umsetzen. Bevor du lange darüber nachdenkst, ob du etwas nun tun willst oder nicht, machst du Folgendes: Du zählst einfach sofort runter – 3,2,1 und los! Keine Ausreden oder sonstigen Gedanken. Einfach zählen und dann machen!

Selbst ändern – Umfeld ändern

Wenn du die oberen Tipps gegen Langeweile erstmal probiert hast, dann wird es Zeit diese Motivation dauerhaft zu machen. Dafür musst du allerdings dein Umfeld ändern. Das bedeutet nicht, dass du umziehen oder deine Freund auf Facebook löschen sollst. Es bedeutet viel mehr, dass du für deine Interessen und Aktivitäten Gleichgesinnte suchst, die dich motivieren. Dein Umfeld bestimmt deine Persönlichkeit mit.

“Du bist der Durchschnitt der 5 Personen, mit denen du die meiste Zeit verbringst”

Jim Roh

Du hast heute mehr denn je die Möglichkeit in Sozialen Netzwerken oder Communities, wie basictools.at, Leute zu finden, mit denen du dich vernetzen kannst. Scheue dich nicht vor Menschen, die besser sind als du oder schon mehr erreicht haben – von denen kannst du am meisten lernen. Du ärgerst dich, dass andere weiter sind als du? Die waren in genau der selben Situation, nur etwas früher.

Mission Impossible?

Und wenn dich der Fortschritt der anderen doch demotivert, dann mach es für dich und den Prozess an sich. Beginne dich mit deinen Themen intensiver zu beschäftigen. Schreibe darüber, erzähle es Leuten, starte einen YouTube-Kanal – was auch immer dir Spaß macht. Denn dann bist du sehr bald weiter als alle anderen.

Du glaubst, das geht für dein Thema nicht? In den 90ern hätte auch niemand gedacht, dass man mit Computerspielen Geld verdienen kann. Kyle Maynard ist ein MMA-Kämpfer ohne Gliedmaßen, der den Kilimanjaro ohne Prothesen bestiegen hat. Gary Vaynerchuk hat sein Unternehmen mit einem YouTube-Kanal über Wein groß gemacht. Marie Kondo (die Autorin von Magic Cleaning) ist eine international bekannte Aufräum-Expertin. Muss ich es noch deutlicher machen? Alles geht. Man muss es nur tun.

Tipps gegen Langeweile umsetzen

Das einzige, was dir jetzt noch fehlt, ist aktiv zu werden. Probier einfach mal aus, was für dich funktioniert. Niemand kann dir das genau sagen, bevor du es nicht selber versucht hast. Und darüber zu reden bringt auch nicht viel.

Selbstständiges Lernen - Tipps gegen Langeweile

Heutzutage ist Wissen im Überfluss da. Das ganze Internet ist voll davon! Es hat keinen Sinn die Zeit mit Langeweile zu verbringen. Du hast es selbst in der Hand. Und wenn dir eine Situation nicht passt, dann ändere oder verlasse sie.

Also auf geht’s: 3,2,1- LOS!

Du hast noch Fragen zu den Techniken oder willst deine Erfahrungen teilen? Dann schreib ins Forum!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here